Khorroks Kuddelmuddel

Querbeet durch Star Citizen

Über mich

Es gibt ein paar Fragen, die ich mir oft bei Blogs und anderen Seiten stelle… Wer ist das überhaupt? Warum macht die Person das überhaupt? Gibt es einen Stream dazu?

Diese und mehr Fragen hoffe ich hier zu beantworten… und falls es nicht reichen sollte: Einfach weiter nachfragen, Kontaktmöglichkeiten gibt es genug 😉

Mein Name ist Viktor, und unter dem Alias „Khorrok“ bin ich schon eine ganze Weile unterwegs… auch wenn ich vorher in den diversen Spielen natürlich alles Mögliche schon an Namen mir ausgedacht hatte.
Ich bin 37 38 Jahre alt, und zocke eigentlich schon, so lange ich denken kann. Erste bewusste Spiele-Erinnerungen hab ich an den ersten Gameboy mit Tetris, Super Mario, Tennis, Golf und Days of Thunder.
Da merkt man das zwar vielleicht noch nicht, aber eine Affinität zu Weltraumspielen hat sich sehr schnell gefunden… Elite ist da ein schönes Beispiel dafür. Für Teil 1 bin ich zwar noch zu jung gewesen, aber „Frontier: Elite II“ hab ich gesuchtet. Im Laufe der Zeit kamen zu viele Spiele, um sie alle aufzulisten. Einige besonders erwähnensweite Spiele sind die folgenden:

Tetris / Lumines
Noch auf dem Gameboy habe ich mit Tetris angefangen, aber diese Leidenschaft hat sich über viele Konsolen und Spiele hingezogen, ein anderes wichtiges Spiel in der Richtung ist „Lumines“, viele Ähnlichkeiten, funktioniert jedoch ganz anders

Dr. Schelm
Mein erster Computer war ein Atari… auf diesem habe ich vor allen Dingen ein Wissens-Spiel geliebt: „Dr. Schelm“. Mit einer witzigen Aufmachung wurden die (teilweise zu leichten und teilweise bockschweren) Fragen rübergebracht.

Stunts
Mit einem Schulkumpel haben wir uns gegenseitig Strecken gebaut, Streckenrekorde eingefahren und beim anderen damit geprahlt… nur um dann unterboten zu werden, und sich wieder ranzusetzen, um doch noch paar Sekunden rauszuholen.

Dark Age of Camelot
Damit ging wohl meine Online-Ära los, seitdem hat sie mich auch nicht mehr losgelassen. Ich glaube, dass ich so ziemlich jedes MMO ausprobiert habe, was in der westlichen Welt erschienen ist… manche haben mich viele Jahre lang gefesselt, manche grad mal den ersten Monat.

Master of Orion
Hier bin ich mir gar nicht sicher, warum der erste Teil komplett an mir vorbeigegangen ist, aber ich habe diese Spielreihe wirklich erst mit „Master of Orion 2: Battle at Antares“ kennengelernt… und es ist eigentlich auch das Einzige, was ich wirklich lieben gelernt habe.

Was ich heutzutage spiele, läßt sich sehr häufig Präferenzen zurückführen, die irgendwie durch diese alten Spiele entstanden sind. Bei Star Citizen ist es Elite, während es bei Stellaris natürlich Master of Orion ist. Aber auch ganz andere Spiele wie Drift Land, Hunt: Showdown oder Raft spiele ich gerne.

© 2019 Khorroks Kuddelmuddel

Thema von Anders Norén